Brühl: Referent/in

Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV): Referent/in für die Lehrgruppe 4 "Führungs-/Verhaltenskompetenzen; Personalentwicklung" bei der BAköV (BMI-2019-037)

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Öffentlichen Sicherheit über Ausländer- und Asylpolitik, die Heimatpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung, das Verfassungsrecht, den Bevölkerungsschutz, das Bauwesen, die Stadtentwicklung, die Raumordnung bis hin zum Sport reicht. Weitergehende Informationen finden Sie unter  www.bmi.bund.de.

Das BMI sucht für die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) am Dienstort Brühl zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Lehrgruppe 4 „Führungs-/Verhaltenskompetenzen; Personalentwicklung“

eine Referentin / einen Referenten (m/w/d)

für eine unbefristete Einstellung.

Als zentrale ressortübergreifende Fortbildungseinrichtung des Bundes und Qualifizierungsdienstleister für alle Bundesbehörden hat die BAköV die Aufgabe, dazu beizutragen, die Leistungsfähigkeit der Bundesverwaltung zu erhalten und kontinuierlich zu verbessern sowie die Politik zu unterstützen. Die BAköV ist ein organisatorisch verselbständigter Teil des BMI.

Aufgaben:

  • Konzeption und Organisation von Fortbildungsveranstaltungen in den Themenbereichen Führung, Kommunikation, Selbstentwicklung, Personalentwicklung
  • Beratung von Behörden zur Implementierung oder Fortentwicklung von Personalentwicklungs-Konzepten oder -Instrumenten sowie entsprechender Fortbildungsveranstaltungen

Ihr Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Pädagogik, der Psychologie oder der Sozialwissenschaften (Diplom (Universität)/Master) mit einem überdurchschnittlichen Abschluss
  • Erfahrung im Bereich der Personalentwicklung bzw. Fortbildung möglichst in der Bundesverwaltung
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Dozierenden und Seminarteilnehmenden
  • Fähigkeit zu selbstständigem, konzeptionellem Arbeiten
  • ergebnisorientiertes Arbeiten im Team
  • organisatorisches Geschick
  • Bereitschaft zu gelegentlichen auch mehrtägigen Dienstreisen

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen

Wir bieten:

  • Die Vergütung erfolgt entsprechend der tariflichen Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst (zzgl. einer Zulage für Tätigkeiten bei einer obersten Bundesbehörde). Der Arbeitsplatz ist vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Arbeitsplatzüberprüfung nach Entgeltgruppe 13 TVöD bewertet.
  • professionelle und moderne Arbeitsbedingungen
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • Zeitausgleich für Überstunden, gleitende Arbeitszeit
  • bedarfsorientierte Fortbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u.a. gleitende Arbeitszeit, Teilzeitbeschäftigung und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens)

Ist der/die erfolgreiche Bewerber/in bereits im öffentlichen Dienst tätig, wird er/sie im Wege einer Abordnung von 6 Monaten mit dem Ziel der Versetzung in das BMI eingestellt. Beamtinnen und Beamte sollen in der Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes des Bundes eingesetzt werden.

Das BMI fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird lediglich das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 30.08.2019 über das Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BMI-2019-037. Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BMI-2019-037/index.html

Die Zugangsdaten erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Diplom (Universität) bzw. Masterurkunde mit Notenübersicht, ggfs. Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung) im Anschluss an Ihre Onlinebewerbung, spätestens jedoch bis zum Ende der Bewerbungsfrist, in einer PDF-Datei (max. 10 MB) in das Online-Bewerbungssystem hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter  www.KMK.org/ZAB. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht. Weitere Bestimmungen zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link:
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/themen/ministerium/datenschutzhinweis-personalgewinnung.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/service/stellenangebote/referent-bakoev.pdf?__blob=publicationFile&v=2 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.