Bremen: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d, 50%)

Universität: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d, 50%) im BMBF geförderten Projekt Be_WIZZARD (A335/20)

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d) im BMBF geförderten Projekt Be_WIZZARD

SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik

Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Teilzeit 50%
Kennziffer: A335/20
Bewerbungsfrist: 29.01.2021

Öffentliche Ausschreibung

An der Universität Bremen ist am SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik in der Abteilung Gesundheit, Pflege, Alterssicherung (Prof. Heinz Rothgang) unter Vorbehalt der Stellenfreigabe zum 01.03.2021 eine

Stelle für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d)
(Entgeltgruppe TV-L E13 mit der Hälfte der Arbeitszeit einer Vollzeitbeschäftigung) im BMBF-geförderten Projekt Be_WIZZARD

befristet bis zum 31.12.2024 zu besetzen.

Das Projekt Be_WIZZARD (Bürger entwickeln wissenschaftliche Initiative zur Zukunftssicherung der Ammerländer Resilienz und Daseinsvorsorge) ist ein Kooperationsprojekt mit der Kreisvolkshochschule Ammerland und wird vom BMBF über die Richtlinie Citizen Science gefördert. In dieser Richtlinie wird das Verhältnis von Bürgern und Wissenschaft bearbeitet, indem interessierte Bürger vom Forschungsobjekt zum Co-Forschungssubjekt werden.

Ziel des Projektes Be_WIZZARD ist es, ältere Bürger im Ammerland als Experten der eigenen Lebenssituation zu adressieren, sie in Bezug darauf als Co-Forscher zu qualifizieren und partizipativ Forschungsprojekte durchzuführen, in denen die Gelingensbedingungen guter Pflege im ambulanten und stationären Sektor betrachtet werden.

Stellenbeschreibung

Die hier vakante Stelle soll dazu dienen, insbesondere die methodisch-wissenschaftliche Schulung der Senioren durchzuführen, die Forschungsprojekte durchzuführen und sowohl über die Ergebnisse als auch reflexiv über das Gesamtprojekt wissenschaftlich zu publizieren.

Aufgaben

  • Mitwirkung bei Konzeption und Durchführung einer Ringvorlesungsreihe
  • Mitwirkung bei Konzeption und Durchführung eines Forschungsfrühstücks für interessierte Senioren in Westerstede
  • Organisation, Durchführung und Auswertung von Fokusgruppeninterviews und einer Fragebogenstudie zum Thema Altern und Pflege
  • Organisation, Durchführung und Auswertung einer standardisierten Erhebung von Zeitaufwänden in der Pflege ambulant versorgter Pflegebedürftiger
  • Bereitschaft zu Einzelpublikationen und Beteiligung an Publikationen innerhalb der Arbeitsgruppe
  • Bereitschaft, die Weiterentwicklung der Methode Citizen Science durch das Verfassen einer entsprechenden Dissertation zu befördern

Voraussetzungen

  • Sehr guter Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Master/Uni-Diplom) im Bereich Gesundheits-, Sozialwissenschaften oder Pädagogik
  • Erste Erfahrungen in geragogischer Projektarbeit
  • Kenntnisse partizipativer Forschungsmethoden sind von Vorteil
  • Ausgeprägtes Interesse an einer Weiterentwicklung der Langzeitpflege
  • Hohes Interesse zur Vernetzung mit Praxispartnern im Ammerland und zum Kontakt mit den Bürgerwissenschaftlern
  • Die Bereitschaft zur regelmäßigen Reisetätigkeit nach Westerstede wird vorausgesetzt.
  • Hoher Einsatz, selbständiger und zuverlässiger Arbeitsstil

Allgemeine Hinweise

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen in der Wissenschaft zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.

Rückfragen werden gerne durch die Projektleitung Dipl.-Geront. Thomas Kalwitzki (thomas.kalwitzki(at)uni-bremen.de) beantwortet.

Bewerbungen sollen neben den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse) ein aussagekräftiges Motivationsschreiben enthalten. Die Dokumente senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer A335/20 bis zum 29.01.2021 an

Universität Bremen
SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik
Frau Vicki May
Postfach 330440
28334 Bremen
Deutschland

oder als PDF (in einer Datei) per E-Mail an: Frau Vicki May (buero-rothgang(at)uni-bremen.de)

Bitte reichen Sie nur einen Ausdruck Ihrer Bewerbung ein (keine Mappen). Diese werden nicht zurückgesendet, sondern nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-bremen.de/universitaet/die-uni-als-arbeitgeber/offene-stellen/job/383?cHash=853a1953dc4705daf2f8669cb4183e3f abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Bremen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.