Bremen: Abteilungsleitung (w/m/d)

Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport: Abteilungsleitung (w/m/d) Junge Menschen und Familie (53/2020)

Bei der Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport ist zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Abteilungsleitung (w/m/d) Junge Menschen und Familie
Besoldungsgruppe B 4 BremBesO. / AT-Vertrag entsprechend der Besoldungsgruppe B4
mit 40 Wochenstunden

zu besetzen.

Berufsgruppe: Verwaltungspersonal / Controlling / Verwaltungsmanagement
Eingruppierung: Besoldungsgruppe B 4 BremBesO. / AT-Vertrag entsprechend der Besoldungsgruppe B4
Besetzbar: zum nächst möglichen Zeitpunkt

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Leitung der Abteilung Junge Menschen und Familie mit ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Entwicklung von jugend- und familienpolitischen Zielsetzungen sowie fachpolitischen Strategien für den Aufgabenbereich auf Landesebene und in der Stadtgemeinde Bremen, einschließlich der Koordination der Aufgabenwahrnehmung und der Abstimmung mit der politischen Führung
  • Regelung jugendhilfe- und familienrechtlicher Grundsatzfragen sowie von Angelegenheiten der Eingliederungshilfe für Minderjährige auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene
  • Steuerung und Koordination der Aufgaben des überörtlichen und örtlichen Jugendhilfeträgers und zielgruppenbezogen der Sozialhilfeträger
  • Planung, Entwicklung und Steuerung der zielgruppengerechten Angebots- und Hilfesysteme im Bereich Junge Menschen und Familie
  • Fachliche und organisatorische Weiterentwicklung der Abteilung
  • Personelle, finanzielle und sachliche Sicherung des Verwaltungsverfahrens

Voraussetzungen

Es wird eine Führungspersönlichkeit (w/m/d) gesucht mit

  • Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, nachgewiesen durch einen Masterstudiengang mit pädagogischer, sozialwissenschaftlicher, juristischer oder vergleichbarer Ausrichtung
  • Mehrjährige Verwaltungs- und Leitungserfahrung in einem Bereich mit Bezug zur Aufgabenstellung
  • Langjährige berufliche Erfahrungen sowie fundierte Fach- und Rechtskenntnisse in den Aufgabengebieten der Abteilung
  • Sehr guter Überblick über sozial- bzw. jugend- und familienpolitische Entwicklungen
  • Nachgewiesene Führungskompetenz und mehrjährige Leitungserfahrung
  • Nachgewiesene Kompetenz in Fragen der Strategie-, Personal- und Organisationsentwicklung

Erwünscht und von Vorteil sind

  • Erfahrungen in der politischen Gremienarbeit
  • Aufgeschlossenheit für neue Entwicklungen, innovative Ansätze und inhaltliche Erweiterungen im Aufgaben- und Zuständigkeitsgebiet
  • Überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit, Moderationskompetenz sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit bei gleichzeitiger Bereitschaft und Kompetenz, komplexe Beteiligungsanforderungen produktiv zu nutzen
  • Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit
  • Empathie für den Aufgabenbereich

Kennzeichen: 53/2020
Bewerbungsfrist: 05.11.2020

Allgemeine Hinweise

Da es sich um eine leitende Funktion im Sinne des § 5 Bremisches Beamtengesetz handelt, wird bei Beamten grundsätzlich zunächst eine Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe für die Dauer von zwei Jahren vorgenommen. Entsprechende Bewährung vorausgesetzt, erfolgt die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Beschäftigte werden nach einer zweijährigen Erprobung unbefristet eingestellt und mit einem außertariflichen Entgelt entsprechend der Besoldungsgruppe B4 beschäftigt.

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport fördert die Inklusion von schwerbehinderten Menschen und freut sich daher über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Diesem Personenkreis wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber treten hinsichtlich einer Beförderung in Konkurrenz zu anderen Beamtinnen und Beamten, die bereits einen gleichwertigen Dienstposten innehaben.

Außerberufliches bürgerschaftliches Engagement der Bewerberinnen und Bewerber wird begrüßt.

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist seit 2005 entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.soziales.bremen.de (Das Ressort/Wir sind familienfreundlich). Darüber hinaus bietet die Behörde auch Veranstaltungen und Kurse zur Betrieblichen Gesundheitsförderung an.

Das Auswahlverfahren wird unter Berücksichtigung von anlassbezogenen Beurteilungen, Zeugnissen bzw. Referenzen durchgeführt.

Bewerbungshinweise

Bitte reichen Sie nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Bitte verzichten Sie auf das Beifügen eines Bildes.

Ansprechperson

Telefonische Auskunft erteilt Herr Staatsrat Fries, Tel 0421/361-2002.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte (Eingang im u.g Karriereportal oder in der u. g. Dienststelle) unter Angabe der Kennziffer (bitte unbedingt beachten, da sonst - insbesondere bei Online-Bewerbungen - die Zuordnung Ihrer Bewerbung erschwert wird) direkt über das Online-Karriereportal der Freien Hansestadt Bremen (http://www.karriere.bremen.de/), alternativ per E-Mail an oder per Post an:

Kontakt

Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Personalbüro 151-7 - Frau Merlin
Bahnhofsplatz 29
28195 Bremen
E-Mail: onlinebewerbungkarriereportalsjfis(at)soziales.bremen.de

Online bewerben: https://www.karriere.bremen.de/sixcms/detail.php?template=20_kp_stellen_bewerbung_formular_d&id=35147&job_id=84468

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.karriere.bremen.de/sixcms/detail.php?id=34456&job_id=84468 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien und Hansestadt Bremen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.