Bochum: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Universität: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Postdoc am Institut für Neuroinformatik (BO-2019-01-18-229254)

Online seit: 28.01.2019 - 09:17

Job-ID: BO-2019-01-18-229254
Jobtyp: Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

In der Arbeitseinheit von Prof. Dr. Sen Cheng am Institut für Neuroinformatik an der Ruhr-Universität Bochum ist zum 01.07.2019 die Stelle eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (TV-L E13) im Bereich Computational Neuroscience

in Vollzeit (zurzeit 39,83 Std./Woche) zu besetzen. Die Laufzeit der Stelle beträgt drei Jahre.

Der erfolgreiche Bewerber (m/w/d) wird anhand von abstrakten Rechenmodellen die Funktion des episodischen Gedächtnisses modellieren. Dieses Projekt versucht, Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Warum sind bestimmte Erfahrungen, die im episodischen Gedächtnis gespeichert werden, hilfreich, um Vorhersagen zu treffen?
  • Warum können allgemeine oder semantische Information nicht denselben Zweck erfüllen?

Dieses Projekt ist Teil der neu eingerichteten DFG Forschungsgruppe 2812 „Szenarien der Vergangenheit: Ein neuer theoretischer Rahmen für das generative episodische Gedächtnis“ an der Ruhr-Universität Bochum und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Die Forschungsgruppe untersucht die kognitiven und neuronalen Mechanismen hinter den konstruierten Szenarien, die das episodische Gedächtnis ausmachen. Dabei verwendet und verknüpft sie Ansätze aus der Philosophie, der Psychologie sowie den experimentellen und theoretischen Neurowissenschaften. Weitere Informationen befinden sich auf www.rub.de/cns.

Die Ruhr-Universität bietet ein dynamisches Forschungsumfeld im Bereich der Neuro- und Kognitionswissenschaften. Das Institut für Neuroinformatik stellt eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung dar und vereinigt diverse Kompetenzen, die sich von der experimentellen und theoretischen Neurowissenschaft bis zum maschinellen Lernen und der Robotik erstrecken. Weitere Information über die Arbeitsgruppe befinden sich auf http://www.rub.de/cns.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Zeugnissen und einer Beschreibung Ihrer Forschungsinteressen richten Sie bitte elektronisch (im .pdf-Format) an samarasinghe(at)ini.rub.de. Des Weiteren sollten mindestens zwei Empfehlungsschreiben, ggf. separat, an die gleiche E-Mail-Adresse geschickt werden. Bewerbungsschluss ist der 15.03.2019.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Wir engagieren uns für die Schaffung eines unterstützenden Arbeitsumfeldes für Forscherinnen, insbesondere solche mit kleinen Kindern. Unsere Universität bietet speziell für Frauen in der Wissenschaft ausgelegte Möglichkeiten des Mentorings und des Coachings. Wir haben ein starkes Forschungsnetzwerk mit weiblichen Vorbildern, mit denen wir Begegnungsmöglichkeiten anbieten. Wo immer es möglich ist, werden Veranstaltungen während regulärer Kinderbetreuungszeiten geplant. Sollten Treffen außerhalb dieser regulären Zeiten stattfinden sowie bei Krankheit oder Schließung von Kindertagesbetreuung/Schule, wird eine Kinderbetreuung organisiert. Wenn Betreuung durch Externe keine Option ist, wird Eltern die Arbeit von zuhause ermöglicht.

Anforderungsprofil

Kandidaten (m/w/d) sollten über eine abgeschlossene Promotion in den Bereichen Neurowissenschaft, Physik, Mathematik, Ingenieurwissenschaft oder einem verwandten Gebiet verfügen. Kompetenz in Mathematischer Modellierung oder Maschinellem Lernen sowie einschlägige Programmierkenntnisse werden vorausgesetzt. Des Weiteren sind Forschungserfahrung in der Neurowissenschaft oder in einem ihr angrenzenden Gebiet erforderlich. Erfahrung in der Forschung zum episodischen Gedächtnis und in der Arbeit in einer Forschungsgruppe sind von Vorteil. Kandidaten/Kandidatinnen sollten über eine ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in Englisch und gute Teamfähigkeit verfügen.

Art der Beschäftigung: Vollzeit
Vergütung: TV-L

Kontaktdaten

Frau Malini Vinita Samarasinghe
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon: +49 234 3227316
E-Mail: samarasinghe(at)ini.rub.de

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung: Institut für Neuroinformatik
Zeitraum der Beschäftigung: 3 Jahre
Bewerbungsfristende: Freitag, 15. März 2019 - 23:59


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/wissenschaftl-mitarbeiterin-wiss-mitarbeiter-wmd-postdoc-3983-stdwoche-3-jahre-bo-2019-01-18-229254 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.