Bern (CH): SNF-DoktorandInnenstelle

Universität: SNF-DoktorandInnenstelle im Projekt "Biomarkers of interpersonal space regulation in schizophrenia"

Die Arbeitsgruppe von Katharina Stegmayer an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Bern beschäftigt sich unter anderem mit emotionaler Dysregulation bei psychiatrischen Erkrankungen. Angewandte Methoden sind dabei insbesondere Verhaltensmessungen und verschiedene MRI-Methoden. Für ein neues SNF-gefördertes Projekt zum Thema Paranoia suchen wir per 01.12.2018 bzw. per 01.01.2019 eine Doktorandin oder einen Doktoranden.

 

SNF-DoktorandInnenstelle im Projekt "Biomarkers of interpersonal space regulation in schizophrenia", 100%

Aufgaben

Das Projekt ist eine Studie zur Untersuchung biologischer Marker von Paranoia bei Patienten mit Schizophrenie. Dabei sollen Untersuchungen zu interpersonellem Abstand und zu paranoidem Erleben mit Hilfe von Verhaltensuntersuchungen und strukturelle und funktionelle MR-Untersuchungen insbesondere zum limbischen System stattfinden.

Sie werden dabei gemeinsam im Team mit einer weiteren PhD-Studentin zusammen arbeiten. Der Doktorand bzw. die Doktorandin wird eine zentrale Rolle im gesamten Projekt sowie bei der Auswertung und Publikation der neurophysiologischen Daten einnehmen, welche Sie dann auch auf Kongressen vorstellen sollen. Die Rekrutierung und die cerebralen MRI-Messung werden im Wesentlichen in Bern stattfinden.

Anforderungen

Abschluss in Medizin, Psychologie oder Biologie mit Fokus auf Neurowissenschaft. Interesse an psychiatrischen Fragestellungen und keine Scheu vor Patientenkontakt. Sie sollten sehr gute Deutschkenntnisse und solide Englischkenntnisse besitzen. Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team. Genaues und selbstorganisiertes Arbeiten. Hartnäckigkeit, Zuversicht und Flexibilität im Umgang mit Patienten oder beim Auftreten von Problemen im Projekt. Vorkenntnisse in klinischer Forschung bzw. Anwendung von MRI-Methoden sind von Vorteil.

Wir bieten

Attraktives Forschungsumfeld in einer interdisziplinären, erfolgreichen Arbeitsgruppe. Unterstützung beim Verfassen der Dissertation, Erlernen neurowissenschaftlicher Methoden, Gelegenheit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit, Vernetzung durch internationale Kooperationen, Mitarbeit an Forschungsprojekten, gut ausgerüstete Arbeitsplätze an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Bern. Die Anstellung erfolgt zu den Bedingungen für Doktorierende des SNF.

Kontakt

Interessentinnen und Interessenten senden bitte ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, CV, Zeugnisse) als PDF-Datei bis zum 15.11.2018 an Dr. med. Katharina Stegmayer: katharina.stegmayer(at)upd.unibe.ch.

Universität Bern
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Murtenstrasse 21
CH-3008 Bern
www.unibe.ch

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.unibe.ch/unibe/portal/content/e809/e969/e970/e702287/e738412/22.10.2018_SNFDoktorandInnenstelleimProjekt_Biomarkersofinterpersonalspaceregulationinschizophrenia_100_UniversittsklinikfrPsychiatrieundPsychotherapie_ger.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Bern (CH). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.