Berlin: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Deutsches Zentrum für Altersfragen (DZA): Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in der Geschäftsstelle Nationale Demenzstrategie

Am Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) ist ab sofort, befristet bis zum 31. Dezember 2021, in der Geschäftsstelle Nationale Demenzstrategie folgende Stelle zu besetzen:

1 wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
(Vollzeit, Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund)

Im Anschluss an die „Allianz für Menschen mit Demenz“ erarbeiten im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mehrere Arbeitsgruppen Empfehlungen für die Nationale Demenzstrategie der Bundesregierung. In den Arbeitsgruppen wirken Bundesministerien (insbesondere das BMFSFJ und das BMG), die Länder und Kommunen, die Deutsche Alzheimer Gesellschaft und andere Akteure der Zivilgesellschaft sowie Leistungserbringer und Sozialversicherungsträger mit. Im Jahr 2019 steht die Entwicklung von Empfehlungen im Vordergrund, in den Jahren 2020 und 2021 die Dissemination und Umsetzung der Empfehlungen. Die Geschäftsstelle unterstützt diesen Prozess inhaltlich und organisatorisch. Weitere Informationen sind auf http://www.nationale-demenzstrategie.de/ zu finden.

Aufgaben:

  • wissenschaftliche Zuarbeit für die Arbeitsgruppen (insbesondere das Erstellen und Redigieren von Textentwürfen)
  • inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, Workshops und Tagungen
  • Vergabe von Expertisen
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Nationale Demenzstrategie
  • Zuarbeiten und Beratungsleistungen für das BMFSFJ und das BMG

Anforderungen:

  • überdurchschnittlicher Hochschulabschluss in einer Disziplin der Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Pflegewissenschaft, Public Health, Politikwissenschaft oder einer verwandten Disziplin
  • Kenntnisse und Publikationserfahrung im Themenfeld Demenzielle Erkrankungen sind erwünscht
  • Fähigkeit zur Bewertung, Systematisierung und anschaulichen Darstellung komplexer wissenschaftlicher und politischer Inhalte
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben für unterschiedliche Zielgruppen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Eignung und Bereitschaft zu selbstständigem und zielorientiertem Arbeiten

Das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA) ist ein vom BMFSFJ gefördertes, auf dem Gebiet der sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Gerontologie tätiges Bundesforschungsinstitut. Informationen über das DZA finden Sie im Internet unter www.dza.de.

Weitere Auskünfte erteilt Astrid Lärm (Telefon: 030/260740-22; E-Mail: astrid.laerm@dza.de)

Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (jedoch ohne Foto) richten Sie bitte bis zum 24. Februar 2019 an:

Deutsches Zentrum für Altersfragen
Stefanie Hartmann
Manfred-von-Richthofen-Str. 2
12101 Berlin

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail und aufwändigen Bewerbungsmappen ab.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.dza.de/fileadmin/dza/pdf/jobs/Stellenausschreibung_NDS_WiMi_2019.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA), Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.