Berlin: Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d)

Charité: Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) im Prüfungsbereich - GB Studium und Lehre — CCM (So.173.21)

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Einsatzgebiet

Referat für Studienangelegenheiten

Der Prüfungsbereich im Referat für Studienangelegenheiten stellt die Planung, Durchführung und Auswertung der in der Charité zentral durchgeführten Prüfungen sicher. Im Zuge der Implementierung neuer Studiengänge an der Charité berät und begleitet er die beteiligten Einrichtungen, um die Konzeptualisierung der Prüfungen nach messtheoretisch fundierten Kriterien sicherzustellen. Der Prüfungsbereich ist zudem für die laufende Qualitätssicherung von Prüfungen zuständig.

Aufgabengebiet

  • Planung und Durchführung der mündlich-praktischen Prüfungen (Schwerpunkt Objective Structured Clinical Examination OSCE und mündliche Prüfungen) des Modellstudiengangs Medizin und weiterer medizinischer Studiengänge auf der organisatorischen sowie inhaltlichen Ebene
  • Amtliche Auswertung der Prüfungen, Datenmanagement und -analyse, Weiterentwicklung von Auswertungsroutinen
  • Kooperation mit den jeweiligen Fachvertreter*innen sowie dem Simulationspatientenprogramm und dem Lernzentrum der Charité bei der Entwicklung und Begutachtung von Prüfungsmaterialien.
  • Dokumentation, Evaluation und Qualitätssicherung des Prüfungsprozesses sowie Erstellung von Auswertungsberichten für die Fakultät
  • Fortbildung von Prüfer*innen und Fachvertreter*innen hinsichtlich des Prüfungsformats und der Anforderungen an qualitativ hochwertiges Prüfungsmaterial
  • Konzeption und Durchführung von Schulungen, Lehrprojekten und Informationsveranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit den Prüfungsausschüssen der verschiedenen Studiengänge, Beratung von Studierenden in Hinblick auf Einsprüche und prüfungsspezifische Anfragen Konzeption und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten insbesondere im Bereich der Qualitätssicherung

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom): vorzugsweise Humanmedizin, Pädagogik, Gesundheitswissenschaften, Public Health, Psychologie
  • Promotion wünschenswert
  • Fundierte Kenntnisse in Medical oder Health Sciences Education von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse in Statistik und Methoden, Testtheorie und Testkonstruktion
  • Sehr gute Kenntnisse gängiger Office- und Statistikprogramme
  • Programmierkenntnisse in C/C++ / R wünschenswert
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in spezielle Datenbanken und Auswertungsroutinen
  • Hervorragende Organisations-, und Kommunikationsfähigkeit sowie Planungsgeschick
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem Denken, ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise, hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit, hohe Motivation und Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein
  • selbstständige, engagierte und hoch zuverlässige Arbeitsweise

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin
ab sofort

Beschäftigungsdauer
unbefristet

Arbeitszeit
35,1 bzw. 36 Wochenstunden

Vergütung
Egr. E13 TVöD VKA-K bzw. Egr. Ä1 TV-ÄrztInnen Charité Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer
So.173.21

Bewerbungsfrist
08.07.2022

Bewerbungsanschrift
Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. als PDF oder Bilddatei unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

Prodekanat für Studium und Lehre
Fr. Carolin Kaluza
Charitéplatz 1 / intern: Hufelandweg 1
10117 Berlin
carolin.kaluza(at)charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen
Frau Bettina Specht
bettina.specht(at)charite.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.charite.de/service/stellenangebot/angebot/detailinfo/so17321_wiss_mitarbeiterin_im_pruefungsbereich_der_charite_mwd/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.