Berlin: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Freie Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Arbeitsbereich „Entwicklung im Kindes- und Jugendalter mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung“ (342)

Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) (342)

Bereich: Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
Vertragsdauer: befristet (Mutterschutz und ggf. Elternzeit)
Besoldungs- / Entgeltgruppe: Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Vollzeit / Teilzeit: Vollzeitbeschäftigung (auch in Teilzeit möglich)
Anf.-Kennung: 342

Bewerbungsende: 06.02.2023

Das sind wir

Der Arbeitsbereich „Entwicklung im Kindes- und Jugendalter mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung“ zeichnet sich durch eine interdisziplinäre Perspektive auf innovative Zugänge zur empirischen Erforschung sozial-emotionaler Entwicklung aus. Einen besonderen Fokus bildet die Erforschung der Entwicklungsverläufe von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Lebens- und Entwicklungslagen, vorwiegend in internationalen Kollaborationen (u.a. mit KollegInnen in den USA, China, Saudi-Arabien, Sambia) und mit Hilfe quantitativer Forschungsmethoden. Leiter des Arbeitsbereiches ist Prof. Dr. Sascha Hein

Das erwartet Sie bei uns

  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen sowie Prüfungstätigkeiten in den Bachelor- und Masterstudiengängen im Fachgebiet Sonderpädagogik, insbesondere in den Themenbereichen Unterrichtsgestaltung und Pädagogik für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf, Diagnostik emotionaler und soziale Auffälligkeiten oder Störungen, sowie Intervention bei Besonderheiten in der emotionalen und sozialen Entwicklung; Es besteht eine Lehrverpflichtung gemäß der Lehrverpflichtungsverordnung mit derzeit 8 LVS;
  • Mitarbeit in und eigenständige Planung von Forschungsprojekten;
  • Beantragung von Forschungsprojekten bzw. Einwerbung von Drittmitteln;
  • Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor- und Master);
  • Mitarbeit in der Betreuung von Doktorand*innen und studentischen Hilfskräften in Forschungsprojekten;
  • Vernetzung von Forschungsaktivitäten im Bereich Emotionale und Soziale Entwicklung mit der Dahlem School of Education sowie mit den Fachdidaktiken;
  • Kontinuierliche Aktualisierung und Dokumentation im Bereich Studiendesign und Datenanalyse (z.B. Manuale, gruppeninterne Website);
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Grundlagen- und Interventionsstudien zur emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere in internationalen Kollaborationen;
  • Publikation von Forschungsergebnissen;
  • Studienberatung und Anrechnung von Studienleistungen;
  • Entwicklung von Studienordnungen;
  • Mitwirkung in der Organisation von Workshops und Tagungen;
  • Öffentlichkeitsarbeit

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister, Staatsexamen, Master), vorzugsweise in Erziehungswissenschaft, Psychologie, Pädagogik (z.B. Sonderpädagogik, Rehabilitationspädagogik, Grundschulpädagogik), Lehramt oder vergleichbare Fachrichtungen;
  • Abgeschlossene Promotion mit Bezug zu einem Themenbereich des Arbeitsbereiches Emotionale und Soziale Entwicklung;
  • Eine nach Abschluss des Hochschulstudiums ausgeübte mindestens dreijährige wissenschaftliche Tätigkeit in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis

Das wünschen wir uns von Ihnen

  • Kenntnisse oder Bereitschaft zur Einarbeitung in quantitative Datenanalyse (z.B. mit R, MPlus, und SPSS) sowie Methoden der qualitativen Sozialforschung;
  • Erfahrung zur Forschungstätigkeit in den folgenden Bereichen: Diagnostik und Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere aus interkultureller Perspektive und/oder Jugenddelinquenz und/oder Gewaltprävention;
  • Publikationserfahrungen in internationalen einschlägigen Fachzeitschriften;
  • Selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit;
  • Erfahrungen in der Durchführung von Lehrveranstaltungen für Lehramtsstudierende hinsichtlich zentraler Themen des Arbeitsbereichs "Emotionale und soziale Entwicklung";
  • Erfahrungen in der Digitalen Hochschullehre;
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Erfahrungen mit der akademischen Selbstverwaltung in Universitäten;
  • Interesse an kontinuierlicher Weiterbildung in der Theorie und Anwendung neuester Erkenntnisse im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung unter Einbezug verschiedener Disziplinen sowie aus internationaler Perspektive

Unser Angebot / Ihre Benefits

  • Vollzeitstelle (100% Arbeitszeit) befristet für die Dauer von Mutterschutz und Elternzeit oder
  • Teilzeitbeschäftigung (2 Stellen mit jeweils 50% Arbeitszeit) befristet für die Dauer von Mutterschutz und Elternzeit

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung über unser Online-Recruiting Portal, in dem Sie auf den blauen Button „Jetzt bewerben“ klicken. Von dort aus werden Sie zum Anlegen eines Profils weitergeleitet. Das Anlegen ist nur bei erstmaliger Bewerbung notwendig.
Weitere Informationen erteilt Herr Univ.-Prof. Dr. Sascha Hein (E-Mail:  sascha.hein(at)fu-berlin.de).

Anmerkungen

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Die Freie Universität Berlin fordert Frauen sowie Personen mit Migrationsgeschichte ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden.

Online Bewerbung über die Originalausschreibung, siehe nachfolgenden Hinweis.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobs.fu-berlin.de/job/Wiss_-Mitarbeiterin-%28mwd%29-%28342%29/891073901/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien Universität Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.