Berlin: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

IQTIG: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für den Fachbereich „Methodik“ (3.41 WM-FB-Methodik)

Zur Unterstützung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich „Methodik“einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)

Der Fachbereich Methodik hat die Aufgabe, die wissenschaftlichen Methoden des IQTIG zu beschreiben und weiterzuentwickeln, für neue Verfahren die methodischen Grundlagen zu schaffen und die stringente und einheitliche Umsetzung der Methoden in allen Projekten des IQTIG sicherzustellen. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs die anderen Abteilungen zu methodischen Fragen rund um die Aufgaben des Instituts.

Ihre Aufgaben:

  • Weiterentwicklung der Methoden des IQTIG sowie Entwicklung der methodischen Grundlagen neuer Qualitätssicherungsverfahren im Gesundheitswesen
  • Koordinierung der Anwendung der Methoden des IQTIG in Entwicklungsprojekten sowie im Regelbetrieb der Qualitätssicherungsverfahren
  • Analyse von methodischem Entwicklungsbedarf
  • Eigenständige Entwicklung von Methoden und Lösungen
  • Leitung von Methodik-Projekten
  • Interne methodische Beratung sowie Mitarbeit in Projekten des IQTIG
  • Präsentation und Publikation von Arbeitsergebnissen (intern und extern)

Ihr Profil:

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder äquivalenter Abschluss), vorzugsweise im Bereich der Sozialwissenschaften, Psychologie oder Gesundheitsökonomie mit Schwerpunkt im Bereich der sozialwissenschaftlichen Methoden, Promotion erwünscht
  • Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten, zum Beispiel durch wissenschaftliche Publikationen
  • Einschlägige Erfahrung in der Anwendung sozialwissenschaftlicher Methoden
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themen und Methoden
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und ein sicheres Auftreten
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Durchsetzungsvermögen
  • Interesse an der Entwicklung und Weiterentwicklung der Methoden der Qualitätssicherung nach den §§ 136 ff. SGB V entscheidend mitzuwirken

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche, projektbasierte Aufgaben im Gesundheitswesen
  • Die Möglichkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Einen Arbeitsplatz im Zentrum Berlins
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des MDK
  • Eine attraktive zusätzliche Altersversorgung

Da die komplexen Aufgaben des Instituts eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit erfordern, sind soziale Kompetenz und Teamfähigkeit von hoher Bedeutung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „3.41 WM-FB-Methodik“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 30. November 2018 per E-Mail an den Leiter des Fachbereichs, Herrn Dr. Dennis Boywitt (bewerbung(at)iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Im Rahmen von Bewerbungen auf unsere Stellenangebote beachten Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite: https://iqtig.org/datenschutz/.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://iqtig.org/stellenangebot/news/wissenschaftlichen-mitarbeiter-mw-fb-methodik/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.