Berlin: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Vivantes Klinikum Am Urban: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Diplom/Magister/Master) - Forschungsprojekt HoPe (m/w/d) (KAU2249)

Mittendrin. Mitarbeiten. Gemeinsam mit angesehenen Expertinnen und Experten. Wir sind der größte kommunale Klinikbetreiber Deutschlands mit über 100 Fachkliniken, Pflegeeinrichtungen und Instituten. Gestalten Sie die Gesundheitsversorgung von morgen in unserer pulsierenden Hauptstadt.

Für die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Vivantes Klinikum Am Urban suchen wir Sie zum 01.01.2020 als

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Diplom/Magister/Master) – Forschungsprojekt HoPe (m/w/d)

Im Vivantes Klinikum Am Urban (https://www.vivantes.de/fuer-sie-vor-ort/klinikum-am-urban/) finden die Patientinnen und Patienten erfahrene und renommierte Spezialisten sowie eine freundliche, weltoffene Zuwendung. Viele Abteilungen wurden für die herausragende medizinische und pflegerische Versorgung ausgezeichnet.

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin, umfasst 220 Betten/Plätze, einschließlich einer Krisenintervention, einer Station für Abhängigkeitserkrankungen, einer Psychotherapiestation, einer Schwerpunktstation für Depressionsbehandlung und einer Station für Erkrankungen des höheren Lebensalters. Ein Frühinterventions- und Therapiezentrum (FRITZ am Urban) mit einem spezialisierten stationären und ambulanten Angebot für junge Patienten mit ersten psychotischen Episoden wurde neu eingerichtet ebenso wie eine Therapieeinheit zur Dialektischen Behavioranen Therapie (DBT). Wir bieten Jobcoaching nach dem Individual Placement and Support (IPS)-Modell an und verfügen im Rahmen eines Modellprojektes über ein Home Treatment Team. Wir betreiben klinische Forschung und Versorgungsforschung, selbst initiiert oder im Verbund. Außerdem verfügt die Klinik über zwei Tageskliniken und zwei Institutsambulanzen. Sie hat die Versorgungsverpflichtung für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Sämtliche diagnostischen und therapeutischen Erfordernisse sind vorhanden.

Das Forschungsprojekt HoPe
Home Treatment (HT) und Peer Support (PS) sind zwei Interventionen, die in den S3-Leitlinien „Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen“ explizit aufgeführt und empfohlen werden. Beide zeigen positive Evidenz hinsichtlich der Effektivität in der Behandlung von Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen. Dennoch sind diese Interventionen in Deutschland keinesfalls Bestandteil der Regelversorgung. Ein neues Gesetz bzgl. der Finanzierung psychiatrischer Behandlung sieht ab 01.01.2018 eine Ausweitung des Regelangebots um die sog. „Stationsäquivalente Akutbehandlung zuhause“ vor - mit HT als eine Option für PatientInnen mit vorliegender Indikation für eine stationäre Behandlung. Das Ziel des vorliegenden HoPe-Projekts (Hometreatment und Peerarbeit) ist die Evaluation von HT bei Menschen mit ernsthafter psychischer Erkrankung in Gestalt eines Vergleichs von HT unter maßgeblicher Beteiligung von PS (GenesungsbegleiterInnen) und HT mit alleiniger Betreuung durch Profis. HoPe umfasst dabei ein Netzwerk aus acht Kliniken mit psychiatrischpsychotherapeutischer Vollversorgung sowie einem außerklinischen Anbieter. Beide Behandlungsinterventionen werden von allen Zentren angeboten, sodass in einer multizentrischen randomisierten Pilotstudie der genannte Vergleich vorgenommen werden soll.

Freuen Sie sich auf

  • Eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit, sich einzubringen und zu engagieren
  • Ein fachlich gut ausgebildetes Team mit hoher Leistungsmotivation
  • Fundierte Einarbeitung durch ein qualifiziertes Team
  • Attraktive leistungsgerechte Vergütung nach TVöD
  • Eine sehr günstige Lage mit guten Verkehrsanbindungen
  • Prämiensystem bei Anwerbung von Personal
  • Mitarbeiter-Einkaufsvorteile bei namhaften Firmen
  • Entwicklungs- und Karrierechancen als Vorteil unseres großen Konzerns
  • Sehr gute Weiterentwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten in einem eigenen innerbetrieblichen Lehrinstitut
  • Kostenlose betriebseigene Kinderbetreuung bei kurzfristigem Bedarf
  • Attraktive und vielfältige Gesundheits- und Freizeitangebote
  • Eine betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Bezuschusste Altersvorsorge durch Gehaltsumwandlung möglich

Wir wünschen uns

  • Studienabschluss (Diplom/Magister/Master) in Psychologie, Sozial- oder Gesundheitswissenschaften
  • Erste Forschungserfahrungen im Bereich der (sozial-)psychiatrischen Versorgung (optimaler Weise in der Evaluierung von aufsuchenden Behandlungsansätzen und/oder Genesungsbegleitung)
  • Interesse an innovativen Versorgungsansätzen und wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn
  • analytisches Denken
  • ausgeprägte Sozialkompetenz
  • Aufgeschlossenheit
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Empathie
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben

  • Wissenschaftliche Mitarbeit in einem durch Drittmittel geförderten, multi-zentrischen Forschungsprojekt zur Evaluierung von Genesungsbegleitung im Rahmen von Home-Treatment-Modellen in der Versorgung psychischer Erkrankungen (HoPe)
  • Datenerhebung (verbunden mit Reisetätigkeit)
  • Studienmonitoring
  • Datenmanagement
  • Datenauswertung
  • Dissemination der Forschungsergebnisse

Rahmenbedingungen

  • Entgelt nach TVöD
  • Arbeitszeit 24,7 Wochenstunden
  • Gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • ein befristeter Einsatz nach Absprache zunächst für die Dauer von 24 Monaten mit der Möglichkeit einer Verlängerung in Abhängigkeit der Drittmittelförderung

Wenn Sie die Arbeit in einem dynamischen, motivierten und vor allem offenen und kollegialen Umfeld schätzen, freuen wir uns Sie kennenzulernen.

Ihre Fragen beantwortet
Dr. phil. Johanna Baumgardt Forschungskoordinatorin
Tel.: 030 130 22 6047

Bitte bewerben Sie sich bis zum 05.12.2019

Referenz-Nr. KAU2249

Wir stehen für Chancengleichheit: Wir unterstützen daher ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Jetzt online bewerben: https://recruitingapp-5065.de.umantis.com/Vacancies/19163/Application/CheckLogin/31


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://recruitingapp-5065.de.umantis.com/Vacancies/19163/Description/31 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH, Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.