Berlin: Wissenschaftliche Mitarbeit (w/m)

Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN): Wissenschaftliche Mitarbeit (w/m) Bioökonomie & Biodiversität (78/2018)

Stellenangebot vom 14.09.2018

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit.

Wissenschaftliche Mitarbeit (w/m)
Bioökonomie & Biodiversität

Arbeitszeit: Vollzeit
Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, auf zwei Jahre befristet
Entgeltgruppe: E 13 TV-L Berlin, dies entspricht einem monatlichen Bruttolohn von 3672,02 € -5378,92 €, abhängig von der Qualifikation und beruflichen Erfahrung. Die Beschäftigung beinhaltet neben dem Gehalt auch Leistungen der Gesundheitsfürsorge und der sozialen Sicherheit.

Aufgabengebiet:

Um den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Anforderungen im Hinblick auf die bedrohte Artenvielfalt und die Zukunft des Systems Erde gerecht zu werden, baut das Museum für Naturkunde Berlin derzeit ein international sichtbares „Zentrum für Integrative Biodiversitätsentdeckung“ auf. Das Zentrum dient dazu, neue wissenschaftliche Ansätze für die Erforschung der Artenvielfalt zu entwickeln, die eine effiziente und signifikant beschleunigte globale Erfassung und qualitativ hochwertige taxonomische Erforschung der gegenwärtigen und vergangenen Biodiversität ermöglicht.

Wir suchen einen hochmotivierten Postdoc (m/w) im Bereich Bioökonomie und Biodiversität für das oben beschriebene, neue Zentrum. Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll ein transdisziplinäres Forschungsprofil zur Verknüpfung von Bioökonomie und Biodiversität/Taxonomie entwickeln und damit das MfN als eines der führenden Institute auf diesem Feld etablieren. Er/sie wird dazu eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme entsprechender globaler Aktivitäten durchführen und darauf basierend vielversprechende Ansätze zur Nutzung von Biodiversitätsdaten/-informationen für eine nachhaltige Bioökonomie und Ideen für Drittmittelprojekte entwickeln. Dieses schließt die Etablierung nationaler wie internationaler Netzwerke ein. Zu seinen/ihren Aufgaben gehört auch die Koordinierung bestehender entsprechender Aktivitäten und Projekte am MfN und der Aufbau neuer Initiativen und Projekte insbesondere mit Bezug zum Forschungsprogramm des neuen „Zentrums für Integrative Biodiversitätsentdeckung‘‘ am MfN. Er/sie wird auch dem deutschen Bioökonomierat zuarbeiten.

Das Museum für Naturkunde Berlin bietet ein ideales Forschungsumfeld. Es verfügt u.a. über moderne Labore für die Morphologie (z.B. Labore für Histologie, diverse bildgebende Verfahren, REM und µCT), Molekulargenetik und ein Rechencluster. Zahlreiche Arbeitsgruppen forschen an einem breiten thematischen Spektrum der Evolutionsbiologie und Biodiversitätsforschung. Dies umfasst u.a. evolutionsbiologische, biogeographische und taxonomische Fragestellungen. Unsere weltweit einmaligen zoologischen Sammlungen erlauben auch die Untersuchung von Tieren aus historischen Zeiträumen.

Anforderungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion in einem relevanten Fach (z.B. Ökonomie, Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften). Forschungserfahrung in Bioökonomie oder Biodiversitätswissenschaft, vorzugsweise im Schnittbereich Wissenschaft-Wirtschaft oder Wissenschaft-Gesellschaft, nachgewiesen durch Publikationen in diesem Bereich in internationalen Zeitschriften. Erfahrungen in Mitarbeit bei oder Management von Forschungsprojekten/-programmen mit mehreren Partnern und Disziplinen. Ein starkes Interesse an interdisziplinären und innovativen Forschungsansätzen über die eigene Disziplin hinaus wird ebenso erwartet wie die Bereitschaft zur Mitarbeit im Team in der interdisziplinären Forschungsumgebung des größten Naturkundemuseums Deutschlands. Die Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten sowie exzellente Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie interkulturelle Kompetenz werden vorausgesetzt, ebenso fließende Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Hinweise:

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen mit einer Skizze (max. 1 Seite), in der Sie Ihr Verständnis des angedachten transdisziplinären Forschungsprofils darlegen und auch Ideen für prioritäre Drittmittelprojekte in diesem nennen, sind neben den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sind bis zum 26.10.2018 unter eindeutiger Angabe der Kennziffer 78/2018 an das

Museum für Naturkunde
Personalreferat
Invalidenstraße 43
10115 Berlin

oder bevorzugt per E-Mail an recruiting(at)mfn.berlin zu richten.

Weitere Informationen:

Familienpolitik: Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/ueber-uns/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilier

Datenschutz:

Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stimmen sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten, zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zu. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Nach Ablauf des Auswahlverfahrens oder auf Verlangen Ihrerseits werden Ihre Daten umgehend bei uns gelöscht. Bitte beachten Sie hierbei jedoch, dass gegebenenfalls gesetzliche Aufbewahrungsfristen es erfordern, dass die Daten bis zum Ablauf der Frist (in gesperrter Form) aufbewahrt werden.

http://www.naturkundemuseum-berlin.de/


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.leibniz-gemeinschaft.de/nc/karriere/stellenportal/details/job/wissenschaftliche_mitarbeit_wm_biooekonomie_biodiversitaet_researcher_bioeconomy_biodiversity/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Leibniz-Gemeinschaft Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.