Berlin: W 3-Universitätsprofessur

Technische Universität: W 3-Universitätsprofessur Hochschulbildung im Kontext von digitalem Wandel und Diversität (I-572/20)

Technische Universität Berlin - Fakultät I

An der Technischen Universität Berlin, Fakultät I Geistes- und Bildungswissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft, ist eine

Universitätsprofessur - BesGr. W3

für das Fachgebiet "Hochschulbildung im Kontext von digitalem Wandel und Diversität" zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung:

Forschung zu Hochschulbildung und Diversität im Kontext von digitalem Wandel. Folgende Themengebiete werden dabei eine besondere Berücksichtigung finden:

Bildungstheoretische und empirische Beschäftigung

  • mit den Aufgaben und Zielvorstellungen, den Strukturen und Formaten sowie den Instrumenten und Lehr-/Lern-Prozessen von Hochschulbildung
  • mit Heterogenität und Diversität als Kontext und Herausforderung von Hochschulbildung
  • mit digitalem Wandel als Kontext und Herausforderung von Hochschulbildung

Darüber hinaus sind fachgebietsbezogene Lehraufgaben im Umfang von 9 LVS im Orientierungsstudium MINTgrün, im Studienprogramm Gender pro MINT, in den Lehramtsstudiengängen BA und MA, dem Masterstudiengang Bildungswissenschaft sowie dem BA Kultur und Technik zu übernehmen. Die Lehrveranstaltungen müssen in Deutsch und Englisch gehalten werden können.

Erwartete Qualifikationen:

Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gem. § 100 ff. BerlHG, hierzu gehören insbesondere ein abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion in den Erziehungs- oder Bildungswissenschaften nachgewiesen wird, zusätzliche wissenschaftliche Leistungen sowie pädagogische Eignung, dokumentiert in einem Lehrportfolio (nähere Informationen dazu auf der TUB-Homepage, Direktzugang 144242). Voraussetzungen sind ausgewiesene Forschungen zu Bildung und Diversität im gesellschaftlich-technischen Wandel. Erwünscht sind eine bildungstheoretische und empirische Ausrichtung, Arbeiten zu Hochschulbildung, Digitalisierung und/oder STEM, sowie innovative Ideen für die Ausgestaltung des neuartigen Fachgebiets an der TU Berlin. Ebenfalls erwünscht sind Erfahrungen in der Leitung von Forschungsarbeitsgruppen sowie in der Einwerbung von Drittmittel-Projekten, insbesondere DFG. Es wird ferner vorausgesetzt, dass die*der Stelleninhaber*in in der akademischen Selbstverwaltung tätig sein wird und die Möglichkeiten zur engen Zusammenarbeit mit hochschulbildungsbezogenen Einrichtungen auf der Ebene der gesamten Universität nutzt. Sofern Sie über keine Deutschkenntnisse verfügen, sind Sie bereit, diese in einem vertretbaren Zeitrahmen zu erwerben.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerber*innen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an. Bewerbungen aus dem Ausland sind explizit willkommen.

Bewerbung und weitere Informationen:

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 18. Januar 2021 unter Angabe der Kennziffer I-572/20 mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Forschungs- und Lehrkonzept, Lehrportfolio, Publikationsliste und dem Nachweis von durchgeführten Drittmittelprojekten) im pdf-Format (in einer .pdf-Datei) per E-Mail an den Dekan der Fakultät I, Prof. Dr. Thorsten Roelcke, unter berufungen(at)humanities.tu-berlin.de. Der Umfang der eingereichten Unterlagen sollte 30 Seiten nicht überschreiten; die Kommission fordert ggf. weitere Unterlagen zu einem späteren Zeitpunkt nach. Schriftliche Bewerbungen (inkl. digitaler Version auf einem üblichen Speichermedium) richten Sie bitte an die

Technische Universität Berlin
– Der Präsident –
Dekan der Fakultät I
Prof. Dr. Thorsten Roelcke, Sekr. FH 4-1
Fraunhoferstr. 33-36
10587 Berlin

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direktzugang: 214041.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://tub.stellenticket.de/de/offers/85165/?ids= abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.