Berlin: W 3 Universitätsprofessur

Technische Universität: W 3 Universitätsprofessur für das Fachgebiet Handlungs- und Automationspsychologie (V-537/20)

Technische Universität Berlin - Fakultät V

An der Technischen Universität Berlin - Fakultät V - Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft - ist eine

Universitätsprofessur - BesGr. W3
für das Fachgebiet Handlungs- und Automationspsychologie

zu besetzen.

Aufgabenbeschreibung:

Wahrnehmung der Lehre und Forschung im Bereich der Grundlagen, Methoden und Anwendungen der Handlungspsychologie und der Automationspsychologie. Experimentelle Forschung auf dem Gebiet der Handlungspsychologie (z.B. Psychomotorik, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Multitasking) und anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Automationspsychologie (z.B. Interaktion mit Assistenz- oder cyberphysischen Systemen) sind Schwerpunkte des Forschungsportfolios. Das Lehrangebot soll sich vor allem an Studierende des interdisziplinären Masterstudiengang Human Factors richten, aber auch Angebote an Studierende anderer Bachelor- und Masterstudiengänge der TU Berlin, insbesondere aus den Bereichen Maschinenbau, Verkehrswesen und Informatik, umfassen.

Erwartete Qualifikationen:

Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß §100 BerlHG; hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Leistungen (Promotion, vorzugsweise zu Themengebieten der Handlungs- oder Ingenieurpsychologie), zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen) sowie pädagogisch-didaktische Eignung, nachgewiesen durch einschlägige Lehrveranstaltungen und Lehrevaluationen (nähere Informationen dazu auf der TUB-Homepage, Direktzugang 144242).
Bewerber*innen sollen über sehr gute Forschungsleistungen sowie Lehrerfahrungen in Bereichen der experimentellen Handlungspsychologie (z.B. Psychomotorik, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Multitasking) und/oder in Gebieten der Automationspsychologie (z.B. Interaktion mit Assistenz- oder cyberphysischen Systemen) verfügen. Liegen die bisherigen Schwerpunkte nur in einem der beiden genannten Bereiche, sollten jeweils konkrete Anknüpfungspunkte für den anderen Bereich sichtbar sein. Die geforderte Expertise ist durch internationale Publikationen, erfolgreiche Drittmitteleinwerbungen und ein einschlägiges Lehrportfolio aufzuzeigen. Erfahrungen mit interdisziplinären Kooperationen in den Bereichen Handlungspsychologie und/oder Automationspsychologie, idealerweise mit Ingenieur*innen und/oder Informatiker*innen, sowie die Bereitschaft, Fragen der Geschlechterforschung in Forschung und Lehre zu integrieren, werden erwartet. Die Übernahme der Verantwortung für Führung und Leitung eines Fachgebietes und seiner Mitarbeiter*innen und die Fähigkeit zur Nachwuchs- und Frauenförderung werden ebenso vorausgesetzt, wie Gender- und Diversity-Kompetenz und aktives Engagement für Wissens- und Technologietransfer sowie Wissenschaftskommunikation.
Die Lehrveranstaltungen sollen in deutscher und englischer Sprache gehalten werden. Sehr gute Englischkenntnisse sind erforderlich. Bei nicht deutschsprachigen Bewerber*innen wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache erwartet.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerber*innen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.
Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an. Bewerbungen aus dem Ausland sind explizit willkommen.

Es ist beabsichtigt, das Bewerbungsverfahren in englischer Sprache durchzuführen. Bitte richten Sie Ihre englischsprachige Bewerbung daher, nur digital mit maximal 3 Dateien im pdf-Format, bis zum 05.11.2020 unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Lehrportfolio, Liste von Veröffentlichungen und Lehrveranstaltungen, Beschreibung der Forschungsgebiete und Drittmittelförderungen) an personal(at)vm.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/  oder Direktzugang: 214041.

Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
Dekan der Fakultät V
Sekr. H11
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Bewerbungsfrist: 05.11.2020
Kennziffer: V-537/20

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://tub.stellenticket.de/de/offers/83534/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.