Berlin: W 2-Professur (m/w/d)

Hochschule für angewandte Wissenschaften: W 2-Professur für Leadership (m/w/d) (1445)

Die Hochschule München ist eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Wir sehen unsere Herausforderung und Verpflichtung in einer aktiven und innovativen Zukunftsgestaltung durch Lehre, Forschung und Transfer. Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ist für uns von zentraler Bedeutung.

Die Fakultät für Tourismus ist die größte Fakultät ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Dort wirkt ein interdisziplinäres Kollegium, das sowohl in der Tourismusbranche als auch in der scientific community international vernetzt ist.

Für die nachstehend aufgeführte Professur in der Fakultät für Tourismus, die zum Wintersemester 2020/2021 oder später zu besetzen ist, wird eine wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit gesucht, die umfassende praktische Erfahrungen in verantwortlicher Führungsposition außerhalb einer Hochschule erworben hat und diese nun in Lehre und angewandter Forschung an unsere Studierenden weitergeben möchte.

W2-Professur für Leadership (m/w/d)
Kennziffer: 1445

Im Rahmen der Professur vertreten Sie das Themenfeld Leadership in all seinen Facetten im Spannungsfeld zwischen Unternehmensführung, Mitarbeiterführung und Selbstführung. Dabei berücksichtigen Sie neuere Leadership-Ansätze vor dem Hintergrund sich verändernder Arbeitswelten und den besonderen Anforderungen der Tourismusbranche. Das hierbei zu vermittelnde Fachwissen ergänzen Sie durch die Förderung von Leadership Skills. Neben Lehrveranstaltungen zu Leadership übernehmen Sie auch Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Human Resources Management, Organizational Behavior sowie Unternehmensführung. Sie verfügen über einschlägige internationale Berufserfahrungen als langjährige Führungskraft im Kontext Human Resources Management, Leadership Development oder Organisationsentwicklung bzw. -beratung, vorzugsweise in der Tourismusbranche. Sie verstehen Leadership als Profession und haben Ihre eigenen Führungskompetenzen idealerweise im Rahmen von anerkannten Weiterbildungen beispielsweise zum systemischen Berater, Coach oder Mediator ausgebaut.

Sie passen zu uns, wenn Sie die Fakultät durch Ihre Lehr- und Forschungstätigkeiten aktiv bereichern möchten. Dazu gehört, dass Sie Kooperationen initiieren, Praxis- und Forschungsprojekte durchführen und diese auch in Ihre Lehre integrieren. Ihre Forschung sollte für Wissenschaft und Praxis Impulse setzen. Dies dokumentieren Sie anhand Ihrer wissenschaftlichen Publikationen. Sie haben Freude daran, an der Weiterentwicklung unserer Studiengänge sowie an der Etablierung neuer Studiengänge mitzuwirken. An der Fakultät leben wir Individualität und Kollegialität, Eigeninitiative sowie einen wertschätzenden Umgang mit den Studierenden. Das sollte auch Sie auszeichnen, wenn Sie gemeinsam mit uns lehren, forschen und wachsen möchten.

Für die Professur gilt:

  • Lehrveranstaltungen aus verwandten Gebieten, auch in anderen Fakultäten, sind gegebenenfalls zu übernehmen.
  • Es wird vorausgesetzt, dass die Bereitschaft und Fähigkeit vorhanden ist, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache anzubieten.
  • Zum Aufgabengebiet gehört die aktive Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Fachgebiets, an der Internationalisierung der Fakultät und in der Selbstverwaltung der Hochschule. Darüber hinaus wird Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissenstransfers erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Pädagogische Eignung, der Nachweis hierzu ist u. a. durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen.
  • Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch eine Promotion oder durch ein Gutachten über promotionsadäquate Leistungen nachgewiesen wird.
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Die Hochschule München fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt eine Einstellung im Angestelltenverhältnis.

BewerberInnen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Kommen Sie bei Fragen zum Bewerbungsprozess auf uns zu: 089 1265-4845

Bewerben Sie sich über unser Online-Portal bis zum 28.10.2019.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Online-Bewerbung: https://stellen.hm.edu/de/jobposting/51ab665edfd9c50e67103c861326e186d731f9e10/apply


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellen.hm.edu/jobposting/51ab665edfd9c50e67103c861326e186d731f9e1 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.