Berlin: Leiterin / Leiter (m/w/d)

Robert Koch-Institut (RKI): Leiterin / Leiter (m/w/d) des Fachgebietes 23 "Monitoringstudien und Surveymethoden" (16/19)

Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit. Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Wir suchen in der Abteilung 2 "Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Leiterin / Leiter (m/w/d) des Fachgebietes 23
"Monitoringstudien und Surveymethoden"

(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 15 TVöD).

Die Position ist unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben

  • Leitung des Fachgebietes, Personal- sowie Budgetverantwortung
  • Planung, Konzipierung, Durchführung und methodische Auswertung von Gesundheitssurveys und Kohortenstudien mit Befragungs- und Untersuchungsteilen
  • Projektmanagement und Steuerung der operativen Arbeiten bei der Studiendurchführung
  • Logistische und organisatorische Umsetzung von fachgebietsübergreifenden, inhaltlichen Anforderungen
  • Entwicklung, Initiierung und Umsetzung innovativer Zugänge zu Studiendesigns und -logistiken bei künftigen Bevölkerungsuntersuchungen im Zuge einer Neuorientierung des Gesundheitsmonitorings unter Effizienzgesichtspunkten
  • Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Fachgremien

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Public-Health-relevantes Hochschulstudium (Master, Staatsexamen oder Universitätsdiplom), Promotion ist erwünscht
  • Zusatzabschluss mit Schwerpunkt Epidemiologie bzw. mehrjährige entsprechende Berufserfahrung auf diesem Gebiet
  • Mehrjährige, nachweisbare Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Leitung einer Arbeitsgruppe
  • Nachgewiesene Leitungserfahrungen bei komplexen Projekten
  • Praktische Erfahrung im effizienten Management von personellen und finanziellen Ressourcen unter Wirtschaftlichkeitsaspekten
  • Nachgewiesene Expertise und durch praktische Erfahrung erworbenes Verständnis für die Dynamik und die Herausforderungen von Bevölkerungsbefragungen und -untersuchungen
  • Erfahrungen in der Gremienarbeit und gute Vernetzung mit externen Forschungseinrichtungen, die eigene empirische Studien durchführen
  • Kenntnisse und praktische Erfahrung im (Multi-)Projektmanagement mit entsprechender Ergebniskontrolle
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch Niveau C2 (exzellente Kenntnisse), Englisch mindestens Niveau B1 (fortgeschrittene Sprachverwendung)

Sie behalten auch bei komplexen Projekten den Überblick und setzen Prioritäten zur Zielerreichung. Dabei sind Sie durch Ihr überzeugendes Auftreten und strategisch geschicktes Argumentieren erfolgreich. Gegenüber Veränderungen sind Sie aufgeschlossen und geben auch selbst Impulse für neue Ideen und Problemlösungen. Sie suchen und erkennen Gelegenheiten für Kooperationen mit internen und externen Partnern.

Als Führungskraft sorgen Sie für klare Teamstrukturen und fördern proaktiv den Teamgedanken. Dabei erkennen Sie auch mögliche Kontroversen, machen Vorschläge und unterstützen bei der Problemlösung.

Allgemeines

Der Standort General-Pape-Straße befindet sich verkehrsgünstig gelegen in der Nähe des Bahnhofs Südkreuz im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Das Areal mit denkmalgeschützten Bauten spiegelt zusammen mit dem Flughafen Tempelhof die Geschichte der deutschen Luftfahrt wider. Heute ist das Gelände für die unterschiedlichsten Nutzungen attraktiv.

Unseren Beschäftigten bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitsformen, eine aktive Gesundheitsförderung und Unterstützung bei der Balance zwischen beruflichen und privaten Anforderungen.

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Verschiedene Formen der Teilzeitbeschäftigung sind grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt: http://www.interamt.de/ unter der StellenID 498277 / Kennziffer 16/19 bis zum 24. März 2019.

Bewerbungen auf anderen Wegen nehmen wir nicht entgegen.

Wir weisen darauf hin, dass das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen kann (Art. 6 Abs. 1 Ziff. C DSGVO i.V.m. § 3 Abs. 1 GGO und Art. 65 GG), um eine interessengerechte und zweckmäßige Personalauswahl sicherzustellen. Ihre Daten werden unmittelbar nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbung über:
Interamt.de - Stellenportal des Öffentlichen Dienstes: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=498277

Ihre Fragen zum Arbeitsplatz richten Sie bitte an:
Dr. Bärbel-Maria Kurth
Telefon: +49 30 18754 - 3103
E-Mail: KurthB@rki.de

Ihre Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an:
Sylvia Wustmann
Telefon: +49 30 18754 - 2937
E-Mail: WustmannS@rki.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/Service/Stellen/Angebote/2019/16_19.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Robert Koch-Instituts Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.