Bad Schussenried: Psychologin/Psychologe

ZfP Südwürttemberg: Psychologin/Psychologe (M.Sc oder Diplom) S25/19

Psychologin/Psychologe (M.Sc oder Diplom) S25/19

Abteilung Suchterkrankungen Donau-Riss in Bad Schussenried

Die Stelle ist unbefristet in Teil- oder Vollzeit (70 - 100 %) zum nächstmöglichen Termin in der Abteilung Suchterkrankungen am Standort Bad Schussenried zu besetzen.

Am Standort Bad Schussenried führen wir zum einen eine Aufnahmestation (1032) zur Durchführung qualifizierten Entgiftungsbehandlungen bei Abhängigkeit von Alkohol, suchterzeugenden Medikamenten sowie illegalen Drogen und zum anderen eine Behandlungsstation für komorbide Abhängigkeitskranke (1031, Sucht plus), wobei es sich hierbei sowohl um eine (oder mehrere) weitere psychische oder auch somatische Erkrankung handeln kann.

Im Rahmen einer geplanten Neustrukturierung der Abteilung soll es zukünftig zu einer engen Vernetzung der beiden Stationen kommen, auch werden zukünftig neue Projekte wie die Stationsäquivalente Behandlung etabliert.

Zunächst wird Ihr Einsatzort die Station 1031 als Behandlungsstation für komorbide Abhängigkeitskranke sein. Hier werden Patientinnen und Patienten behandelt, die unter erheblichen sozialen, körperlichen und psychischen Folgeschäden bzw. psychischen Begleiterkrankungen (z. B. Depressionen) leiden. Begleitend zur Behandlung der Abhängigkeit und der komorbiden Störungen sollen gemeinsam mit der Patientin/dem Patienten Krankheitskonzepte, Ressourcenstärkung, weiterführende Perspektiven etc. entwickelt werden, z. B. die Vorbereitung auf eine Entwöhnungstherapie oder die Aufnahme in eine beschützende Lebensform.

Für die Stelle ist eine begonnene Weiterbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeutin/Psychotherapeuten (Approbation) erforderlich. Erfahrungen in der Behandlung von Suchterkrankungen sind wünschenswert aber nicht zwingend erforderlich.

Ihr Profil

  • Eine wertschätzende und respektvolle Haltung gegenüber Patientinnen und Patienten sowie Engagement für deren psychischen, somatischen und sozialen Probleme
  • Selbständiges Arbeiten u.a. als fallführende/r Therapeut/in incl. der erforderlichen Dokumentation
  • Durchführung von therapeutischen Einzel- und Gruppenangeboten
  • Interdisziplinäres Zusammenarbeiten im multiprofessionellen Team
  • Soziale und fachliche Kompetenz sowie die Bereitschaft zur reflektierten Beziehungsgestaltung zu abhängigkeitskranken Menschen
  • Flexibilität im Arbeitsalltag
  • Interesse und Mitwirken an Veränderungsprozessen wie z. B. aufsuchender Arbeit im Rahmen der stationsäquivalenten Behandlung, Tätigkeit in der Suchtspezifischen Institutsambulanz

Wir bieten Ihnen

  • Ein äußerst vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Arbeitsfeld mit viel Gestaltungsspielraum in einem interprofessionellen Team
  • Eine umfassende Einarbeitung in Ihr Aufgabengebiet und unser Team
  • Gute Arbeitsbedingungen
  • Stationssupervision
  • Unterstützung von externen wie internen Fort- und Weiterbildungen

Für Fragen

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gerne
Dr. Rebecca Kressierer, komm. Chefärztin Abt. 3, Tel. 07583 33-1350 und Ulrich von dem Berge, Pfleg. Abteilungsleiter Abt. 3, Tel. 07583 33-1722.

Wir freuen uns auf Ihre Online Bewerbung bis spätestens 31. Mai 2019.

Online-Bewerbung: https://ssl1.peoplexs.com/Peoplexs22/CandidatesPortalNoLogin/ApplicationForm.cfm?PortalID=14767&VacatureID=1042154


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://ssl1.peoplexs.com/Peoplexs22/CandidatesPortalNoLogin/Vacancy.cfm?PortalID=14767&VacatureID=1042154 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.