Augsburg: Psychologe (m/w/d)

Bischöfliches Ordinariat: Psychologe (m/w/d) für die Beratung bei Grenzverletzungen, Übergriffen und Gewalterfahrungen (2-2021-006)

Psychologe für die Beratung bei Grenzverletzungen, Übergriffen und Gewalterfahrungen (m/w/d)

Bistum Augsburg

Das Bistum Augsburg sucht ab Oktober 2021 einen Psychologen (m/w/d) in Vollzeit (39 Wochenstunden) für den Aufbau einer Koordinations- und Beratungsstelle für Menschen, die von psychischen oder physischen Grenzverletzungen im Kontext der katholischen Kirche betroffen sind. Der Dienstort ist Augsburg.

Mit der Beratungsstelle möchte die Diözese Augsburg ein möglichst niederschwelliges Gesprächs- und Begleitangebot schaffen. Zudem soll der Stelleninhaber (m/w/d) auch konzeptionell an Themen wie Gewalterfahrungen, geistlicher Missbrauch etc. mitarbeiten. Die Stelle ist der psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen (EFL) angegliedert. In diesem Zusammenhang ist in Absprache mit den Verantwortlichen auch eine Mitarbeit im Team der EFL vorgesehen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Konzeptioneller und praktischer Aufbau einer Anlaufstelle für psychische und physische Grenzverletzungen
  • Gesprächsangebote und Klärungsgespräche bei noch unklarer ggf. diffuser Wahrnehmung im Hinblick auf psychische und physische Grenzverletzungen
  • Beratung in Fällen psychischer und physischer Grenzverletzungen, Übergriffen und Gewalterfahrungen im Kontext der katholischen Kirche
  • Krisenintervention
  • Vermittlung Betroffener an Fachdienste und Unterstützung und Begleitung Betroffener bei Kontaktaufnahme / Gesprächen mit den diözesanen Verantwortlichen
  • Fallbezogene Kooperation mit kirchlichen, psychosozialen Diensten mit Fachärzten, Psychotherapeuten und Kliniken
  • Aufbau und Durchführung von Begegnungs- und Hilfsangeboten für Betroffene
  • Eigenverantwortliche Durchführung von Einzel-, Paar-, Familien und Gruppenberatung
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen der Region sowie in Fachausschüssen und Projekten
  • Öffentlichkeitsarbeit (Vorträge, Seminare, Pressearbeit, Mitarbeit bei der Erstellung von Informationsmaterial und beim jährlichen Tätigkeitsbericht u.ä.)

Ihr Anforderungsprofil:

  • Studium der Psychologie (Dipl. Psych.; M.Sc.) oder eine vergleichbare Qualifikation möglichst mit Studienschwerpunkt in klinischer Psychologie
  • Abgeschlossene Weiterbildung zum psychologischen Psychotherapeuten oder ein Abschluss in systemischer Familientherapie
  • Zusatzqualifikation in Traumatherapie bzw. Bereitschaft diese zu erwerben
  • Bereitschaft zur Reflexion der Tätigkeit im Rahmen von Supervision und Fortbildung
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten und Freude an der Konzeptualisierung und dem Aufbau einer neuen Stelle
  • Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Katholischen Kirche

Ihre Vorteile:

  • Eine sinnstiftende und verantwortungsvolle Tätigkeit für eine wertgebundene Institution
  • Kollegiales Team und angenehmes Arbeitsklima
  • Ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld, flexible zeitliche Rahmenbedingungen
  • Besondere Sozialleistungen und leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 13 ABD
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Bistum Augsburg ist mit 1,3 Millionen Katholiken das zweitgrößte Bistum in Bayern. In der zentralen Verwaltung sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Ansprechpartner Fachabteilung: Frau Muther (Tel: 0821 33 33-41)
Ansprechpartner Recruiting: Herr Kramer (Tel: 0821 3166-1316)

Kennziffer: 2-2021-006

Bewerbungen bis zum 11.04.2021 an:

Bischöfliches Ordinariat Augsburg - Personalabteilung Verwaltungspersonal

Online bewerben: https://bistum-augsburg.de/Stellenangebote/Online-Bewerbung/(filter_job)/234788/(kennziffer)/2-2021-006

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://bistum-augsburg.de/Stellenangebote/(location)/229721-Psychologe-fuer-die-Beratung-bei-Grenzverletzungen-Uebergriffen-und-Gewalterfahrungen-m-w-d abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Diözese Augsburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.